Mein Weg aus der Mode-Unlust mit Justine Leconte

am
Um bei Kleidung Qualität und Schund zu unterscheiden, kann ein Blick auf den Preis helfen. Wirklich ausschlaggebend aber ist: ob etwas Schund IST oder eben Qualität. Um das beurteilen zu können braucht es Wissen, über Stoffe, Schnitte, Verarbeitung, Pflege… und das wurde mir, obwohl mein Urgroßvater Schneider war, nicht in die Wiege gelegt.

Zwar weiß ich grob, was mir steht. Wusste aber nicht genau warum. Mir war klar, dass ich keine Lust habe auf fast fashion. Kannte aber außer Labels, deren Stil mir nicht zusagte, keine Alternativen. In unserer Stadt hier gibt es außer den Filialen der fast-fashion-Retailer kaum noch etwas. In den wenigen Boutiquen stellte ich mir immer die Frage, ob diese ausgewähltere Kleidung wirklich besser ist? Und im Netz sind sehr viele aktiv, die sich für Affiliate-Links zum Steigbügelhalter von zalando und co. machen (dubios). Wenig hilfreich, das alles.

Im vergangenen Herbst erkannte ich endlich, dass mein Problem nicht die Globalisierung ist, nicht fast fashion, nicht die Steigbügelhalter. Sondern mein Unwissen! Und dass ich nicht das Große und Ganze ändern kann/muss, sondern kompetent werden könnte (was für mich auch der Hauptzweck aller Dinge ist).

Mir wurde klar, dass ich das nicht allein konnte, sondern jemanden brauchte. Einen Menschen vom Fach, der mir verständlich alle Fragen beantwortet (die Fragen, von denen ich schon wusste, und die, die sich erst nach einer Weile, dann aber um so zahlreicher Bahn brechen). Ich brauchte jemanden, der mir erklärt, wie ich Gutes von Schlechtem unterscheide, damit mein bisheriges Suchen nach fairer, schicker, langlebiger Mode nicht in Resignation umschlägt, sondern zum Finden wird.

Und kurz darauf habe ich diese Person gefunden! Eine Frau vom Fach, Mode-Designerin und Marketing-Spezialistin, mit Chique und Charme, und sie heißt:

Justine Leconte

Mit mehr als 200.000 angemeldeten youtube-Abonnenten ist sie kein Geiheimtipp, aber vielleicht kanntet ihr sie noch nicht. Auf ihrem youtube-Channel erklärt Justine Leconte die Grundprinzipien der Mode so, dass ich damit wirklich etwas anfangen kann: Sie bringt ihr fundiertes Wissen zu Mode präzise auf den Punkt, schafft dies in hoher Frequenz (zweimal wöchentlich am Montag und Sonntag) und will uns nichts andrehen, obwohl sie ihre Mode verkauft und ganz neu auch eine Schmuck-Kollektion.

Ich habe alles aufgesogen, was sie erklärt. Warum welche Ohrringe zu welcher Gesichtsform passen, warum wem welche Farben stehen und so weiter. Sie erklärt die Regeln. Und macht es dadurch möglich, dass wir sie einhalten können, oder bewusst brechen. Dass wir Qualität und Schund unterscheiden. Und uns nichts mehr andrehen lassen müssen (außer wir wollen das). Endlich ein super einfacher Weg in die modische Aufklärung!

Dank ihr weiß ich nun, worauf ich achten will. Und habe wieder Spaß am Thema Mode. Bin gespannt, wohin dieser Weg führt.

Viele Grüße aus dem Garten

Maria

 

 

Kommentar verfassen